Zentralrügen

Das Muttland der Insel Rügen

Karte Zentral-Rügen Halbinsel Jasmund Südostrügen Westrügen Zentralrügen Wittow

Das Muttland, wie Zentralrügen auch genannt wird, ist der zentrale und flächengrößte Teil der Insel Rügen. Es wird im Süden begrenzt durch den Strelasund und den Greifswalder Bodden. Im Nordosten schließt die Halbinsel Jasmund über die Schmale Heide an, im Südosten die Granitz und das Mönchgut und die Halbinsel Zudar im Süden.
Im Westen grenzt das Muttland an die Westrügener Bodden und im Norden an die Nordrügener Bodden. Geprägt wird die Landschaft durch große Ackerflächen, dazwischen liegen einige kleine Seen, wie der Nonnensee bei Bergen und der Kniepower See bei Garz.


Zum Südwesten gehören unter anderem die Residenzstadt Putbus mit den fürstlichen Bauten und der klassizistischen Architektur, Rügens älteste Stadt Garz und der Ernst Moritz Arndt Geburtsort Groß Schoritz.



Der Kniepower See bei Garz Zu den höchsten Punkten zählen der Rugard (118 m ü. NN) bei Bergen mit dem Ernst-Moritz-Arndt-Turm, der Tempelberg in der Granitz mit 107 m NN mit dem bekanntem Jagdschloss, das Hoch Hilgor (43 m) bei Neuenkirchen mit dem Grümbketurm und die Banzelvitzer Berge (45 m) bei Rappin. Sehenswert sind die schönen Boddenbuchten, geschichtsträchtige Dörfer und malerische Alleen, so auch die ca. 2.000 Kilometer lange Deutsche Alleenstraße die bei Putbus beginnt.



Die beiden Kirchturmuhren von St. Nikolai in Altefähr Kurios mutet die Anordnung der beiden Kirchturmuhren von St. Nikolai in Altefähr an: Anders als sonst üblich, wurden sie an die Kante des Turms gesetzt. So konnten die Ziffernblätter von den Fährleuten auf dem Strelasund aus jeder Richtung gesehen werden.




Bilder - Galerie Zentralrügen



Muttland | Wittow | Jasmund | Südostrügen | Westrügen | Hiddensee


Viele Informationen für einen erholsamen Urlaub auf Rügen finden Sie unter: www.ostsee-und-wellness.de.