Halbinsel Jasmund

Jasmund, Kreidefelsen und Nationalpark

Karte Jasmund Halbinsel Jasmund Südostrügen Westrügen Zentralrügen Wittow

Jasmund ist vom Muttland über den zumeist genutzten Damm bei Lietzow, über die Schmale Heide aus Richtung Binz kommend oder von Wittow über die Schaabe zu erreichen.

Die Halbinsel Jasmund besteht größtenteils aus Gesteinen der Kreidezeit und eiszeitlichen Geschieben. Die höchste Erhebung des Jasmund und damit auch der gesamten Insel Rügen ist der 161 m hohe Piekberg in den Wäldern der Stubnitz südlichöstlich von Hagen. Ein Teil der Halbinsel, die dicht bewaldete Stubnitz und der ufernahe Teil der Küstengewässer, wurde 1990 zum Nationalpark Jasmund erklärt und die alten Buchenwälder der Stubnitz sind seit 2011 auch Teil des Weltnaturerbe.

Weltbekannt ist die Kreideküste an der Nord- und Ostküste die sich von Sassnitz über Lohme bis nach Glowe zieht. Die höchste Kreideformation ist der Königsstuhl mit 118 m über NN.



Der größte Wasserfall Mecklenburg Vorpommerns Immer wieder besuchen Einheimische und Gäste die mächtigen Buchenwälder mit ihren Mooren, alte Kreidebrüche, kleine Bäche die zur Steilküste in teilweise tief eingekerbten Tälern strömen. So kann man einen Wasserfall am Kieler Ufer bestaunen, dem nachgesagt wird, der größte Wasserfall Mecklenburg Vorpommerns zu seien.

Von den verschiedensten Anhöhen des Jasmunds, zum Beispiel dem Tempelberg bei Bobbin, dem Schlanteberg, Hoch Seelow oder dem Aussichtspunkt „Tromper Sicht“ am Ortseingang von Nipmerow öffnen sich immer wieder wunderschöne Aussichten über die Region. Weit über den Jasmunder Bodden, den Inselkern bis nach Stralsund, nach Hiddensee, über die Tromper Wiek nach Wittow mit dem Kap Arkona, und zur Ostsee kann man bei schönen Wetter den Blick schweifen lassen.

Die Schaabe, eine ca. 12 km lange und durchschnittlich nur 1 km breite Nehrung, verbindet den Jasmund mit der Halbinsel Wittow. Sie entstand aus Ablagerungen, die mit der Strömung von der Steilküste Arkonas dorthin verfrachtet wurden und trennt den Großen Jasmunder Bodden von der Ostsee. Der feine aufgespülte Sand formte eine riesige sichelförmige natürliche Badebucht, die Tromper Wiek.



Bilder - Galerie Region Jasmund


Muttland | Wittow | Jasmund | Südostrügen | Westrügen | Hiddensee


Weitere Infos zu Kurzreisen und Kurzurlaub auf der Insel Rügen finden Sie auf: www.mein-kurzurlaub.de.