Der Königsstuhl

Der Königsstuhl, die Königsstiege und der Feuerregenfelsen

Der Königsstuhl und der Feuerregenfelsen

Der Name Königsstuhl soll entstanden sein, als König Karl XII. von Schweden von hier aus eine Seeschlacht gegen die Dänen am 5. August 1715 beobachtete. Ob letzteres richtig, ist allerdings ungewiss, weil der Name Königsstuhl bereits schon aus dem Jahre 1584 bekannt ist. In Wirklichkeit hat der Ort seinen Namen wohl wegen seiner imposanten und majestätischen Gestalt erhalten. Das Plateau des Königsstuhls befindet sich in einer Höhe von 118m über NN.

Zum Königsstuhl gelangt man nur über eine Treppe, die Königsstiege. Oft wird gefragt warum das so ist. Die Antwort darauf ist recht simpel. Die Königsstiege zum Königsstuhl führt über ein altes Hünengrab, dessen östliche Hälfte mit dem darunter liegendem Erdreich bereits in die Tiefe gestürzt ist und es wird das Königsgrab genannt. Dieses Königsgrab stammt aus der Eisenzeit, als auf der Insel suebische Stämme ansässig waren.

Befindet man sich auf dem Königsstuhl ist linker Hand ein Kreidefelsen sichtbar, der Feuerregenfelsen. Er kam im 19. Jahrhundert zu seinem Namen. Zur Unterhaltung der Urlaubsgäste, die sich am Strand unterhalb des Königsstuhls oder auf Schiffen vor der Stubbenkammer befanden, wurde nach Eintritt der Dunkelheit brennendes Reisig von dem Felsen geworfen. Vor der hellen Kreide spielte sich so ein imposanter Feuerregen ab.

In früheren Zeiten gab es am Fuße des Königsstuhls auch Dampferanlegebrücken für die Reisenden und wurden wohl auch hauptsächlich für die Herrscher errichtet.


Die Königsstiege über das Königsgrab

Die Königsstiege über das Königsgrab

Der Feuerregenfelsen

Der Feuerregenfelsen



Die Sage vom Königsstuhl

Der Königsstuhl, zwar nicht die höchste Erhebung in der sagenumwobenen Stubnitz, doch der bekannteste Kreidefelsen, war bei der Königswahl entscheidend. Der mutigste Bewohner der Insel musste von der Seeseite aus den hundertachtzehn Meter hohen Felsen ersteigen. Hatte er diese Mutprobe bestanden, durfte er sich auf den aus Steinen errichteten Stuhl setzen und wurde zum König bestimmt.


Bilder - Galerie Königsstuhl